sharayet-eine-liebe-in-teheran-pl_170_236_100

Titel: Sharayet – Eine Liebe in Teheran
Regisseur_in & Drehbuch : Maryam Keshavarz
Produktion: US/FR/IRA 2010

30. April 2013, TU Ilmenau-Helmholtzhörsaal, 21 Uhr.

Sharayet – Eine Liebe in Teheran ist das Spielfilm-Debüt der US-amerikanisch-iranischen Filmemacherin Maryam Keshavarz. Der Film wirft einen Blick in die Situation des iranischen Mittelstands, der im Sommer 2009 von der sogenannten „grünen Welle“ des Protestes nach den Präsidentschaftswahlen erfasst wurde. Am bewegenden Beispiel der lesbischen Liebesgeschichte von Atafeh und Shirin wird deutlich, dass ein menschenwürdiges selbstbestimmtes Leben im Milieu des religiösen Fundamentalismus nicht zu verwirklichen ist.

Share →